Clubgeschichte


Drei Frauen aus der Region, Elsbeth Görner, Dr. Heidi Jucker und Esther Grimm mit der tatkräftigen Unterstützung der Winterthurer Clubpräsidentin Marguerite Fantoni gaben die entscheidenden Impulse zur Gründung des Schaffhauser Clubs.

Am 28. März 1974 war es soweit, der Schaffhauser Club der Berufs- und Geschäftsfrauen wurde mit 26 Mitgliedern gegründet. Bereits am 26. Mai 1974, an der Delegiertenversammlung in Bern, wurde er als 18. Club in den Schweizerischen Verband aufgenommen.

 Präsidentinnen

Wann

Wer

1974 - 1980

Helene M. Bieler

1980 - 1985

Irmgard Seiler

1985 - 1988

Annegreth Sulzer

1988 - 1992

Dorothea Büsch

1992 - 1994

Catherine Leu

1994 - 1996

Silvia Däniker

1996 - 1999

Lielo Fahr

1999 - 2003

Stephanie Narr

2003 - 2006

Margrit Schnelli

2006 - 2008

Therese Balz

2008 - 2014

Karin Riguzzi Schmidt

2014 - 2015

Christiane Würsdörfer

2015 - Katharina Schneider

Mit Ausnahme der Sommermonate Juli und August treffen wir uns einmal im Monat zum Clubabend mit Vortrag und gemeinsamen Nachtessen, sowie seit 1978 im August zu einem Sommerausflug. Zusätzliche Veranstaltungen wie z.B. Museumsführungen werden rege besucht. Seit Bestehen des Clubs lassen wir zudem jedes Jahr einen Weihnachtsbatzen einer wohltätigen Institution der Region zukommen.

Der Schaffhauser Club war am 2. September 1978 Gastgeber für die Zentralvorstandssitzung des Schweizerischen Verbandes.

Am 20. Juni 1984 konnten wir das 10-jährige Bestehen unseres Clubs im Beisein der Zentralpräsidentin Fränzi Koenig, der Winterthurer Präsidentin und Mitbegründerin unseres Clubs Marguerite Fantoni, sowie weiteren Gästen feiern.

Anlässlich unseres 20. Geburtstages konnten wir am 17. Juni 1994 die Ehrenpräsidentin des Schweizerischen Verbandes Rosmarie Michel, sowie viele Gäste, vor allem aus den Ostschweizern Clubs, im Klostergut Paradies bei Schaffhausen willkommen heissen.

Im März 1998 fand in Schaffhausen die Frühjahrstagung von BPW Switzerland statt. 140 BPW kamen nach Schaffhausen und wurden von unserem Club umsorgt.

Feierlich und freudig ging es am 4. Juni 2004 zu und her. Wir empfingen 225 Gäste aus nah und fern zu unserer Jubiläumsfeier "30 Jahre BPW Schaffhausen". Nach einer Munot-Führung und der Eröffnung des Anlasses auf der Munotzinne folgte die eigentliche Feier im Hombergerhaus. Das Abendprogramm wurde durch das Scaphusia Jazz Orchestra begleitet und zahlreiche Grussbotschaften wurden ausgerichtet. Am nächsten Tag unternahmen wir mit zahlreichen Gästen einen Ausflug zum Rheinfall und anschliessend eine Schifffahrt nach Stein am Rhein.

Ebenfalls im Jahr 2004 empfingen wir zu unserem Adventsanlass unsere internationale Präsidentin Dr. Antoinette Rüegg. Sie informierte und motivierte uns zur Teilnahme an den Aktivitäten auf internationaler Ebene unseres Verbandes und zum Besuch des internationalen Kongresses (L'05) in Luzern.

Der Kongress zum 75-jährigen Bestehen unseres internationalen Verbandes war vom 17. - 20. Juni 2005 in Luzern und das Thema war "New Dimensions of Leadership". Wir Schaffhauser BPW luden unsere Kontaktclubs Galway, Reykjavik, Penticton und Berkeley zu einem gemeinsamen Besuch des Rosengart Museums mit anschliessendem Tappas Buffet im Hotel Cascade in Luzern ein. Der Kongress wurde von 14 BPW aus Schaffhausen besucht, teilweise gar als Helferinnen.

Am 2. und 3. Juni 2007 fand die Delegiertenversammlung in Schaffhausen im Hombergerhaus statt. Am 1. Juni 2007 traffen sich zudem die Past und Present Chargenträgerinnen. Die Anlässe waren sehr gut organisiert. Es waren gelungene und intensive BPW-Tage, an denen das Networking gelebt wurde.

Die Mitgliederzahl von anfänglich 26 stieg rasch auf 45 an und beträgt heute über 60 Mitglieder.